Aus dem Alltag: Popup Fenster beim öffnen von Dateien

Problem

Wenn Sie PDF Dateien aus dem Internet Explorer öffnen wollen, erscheint eine Meldung, ob Sie die Datei bearbeiten oder schreibgeschützt öffnen wollen. Es macht hier natürlich keinen Sinn, da PDF Dateien so wie so nicht bearbeitet werden.

image

In das selbe Schema fällt die Meldung, dass einige Dateien auf dem Computer Schaden anrichten können. Sie erhalten dann die folgende Meldung:

Einige Dateien können auf dem Computer Schaden anrichten. Öffnen Sie die Datei nicht, wenn Ihnen die Dateiinformationen verdächtig vorkommen oder Sie die Herkunft als nicht vertrauenswürdig einstufen.

image

Ursache

Jedes Dokument wird standardmässig mit dem AddOn “SharePoint OpenDocuments Class” geöffnet, was diese Sicherheitswarnung bzw. die Frage nach “Bearbeiten oder Schreibgeschützt” auslöst.

image

Lösung

Um diese Meldungen zu vermeiden, muss man das jeweilige Dateiformat anweisen, NICHT durch dieses AdOn geöffnet zu werden. Dies tut man auf dem Frontend Server (bei Multi-Frontend-Server Szenarios auf jedem Frontend-Server) im 14 Hive.

Navigieren Sie auf dem Frontend-Server zum Pfad: C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\Web Server Extensions\14\TEMPLATE\XML

Öffnen Sie die Datei DOCICON.XML und fügen Sie den Dateitypen, welche Sie direkt ohne Meldung öffnen wollen, den folgenden Text hinten an: OpenControl=“”

image

Übrigens: Genau hier geben Sie den Dateiendungen auch ihre ICONS, wenn Sie PDF Dateien oder LNK bzw. URL Dateien freigeben, können Sie hier die Bilder hinterlegen.

  • Bildgrösse 16×16 px
  • Pfad, unter dem die Bilder abgelegt werden: C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\Web Server Extensions\14\TEMPLATE\IMAGES

Beachten Sie auch die weiteren Posts, die mit dem PDF Handling auf SharePoint 2010 zusammenspielen:

So long, Samuel

7 Gedanken zu “Aus dem Alltag: Popup Fenster beim öffnen von Dateien

  1. Jetzt hab ich eine Frage dazu, ich möchte gern das Umgekehrte machen.
    Ich finde nämlich, dass man PDF-Files sehr wohl bearbeiten kann, in meinem Fall konkret will ich sie signieren.
    Dazu müssen sie mit Acrobat Professional geöffnet werden. Das funktioniert, wenn man den Standard belässt, also die „SharePoint OpenDocuments Class“ den Dialog anzeigt und ich „Bearbeiten“ auswähle.

    Das Problem das ich habe ist, dass ich das Dokument aus einer Workflowaufgabe heraus öffnen möchte, in der der Link auf das Dokument steht. Und da erscheint der Dialog nicht, es wird immer nur heruntergeladen und eine Kopie angezeigt (also wie wenn man im Dialog „Schreibgeschützt“ ausgewählt hätte).
    Hat dazu jemand eine Idee?

  2. Spitze, vielen Dank. genau das was wir gesucht haben. Man kann es mit der „Security“ auch übertreiben. Die PDFs werden im Intranet auf Foundation mit Anoymous geöffnet.

  3. Hoi Samuel

    Gemäss MS sollten ja keine manuellen Änderungen im Hive-Verzeichnis vorgenommen werden.
    Welche Vorgehensweise kannst du hierbei empfehlen?

    Gruss
    Mario

    • Hallo Mario, das mit dem Hive-Verzeichnis stimmt grundsätzlich, aber nicht für diese Datei. Es ist die Offizielle für das Document Handling, und für kundenspezifische anpassen von Dokumenten Icons gibt es ncihts anderes. Wenn du z.B. eine Lösung hast, die eigene Dokumenten Icons hat, werden diese Referenzen auch in dieses Dokument geschrieben (docicon.xml) daher musst du dir dafür keine Sorgen machen. Natürlich würde das bei Office 365 nicht übernommen werden im Falle einer Migration.
      Gruss Samuel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s